Sommerfreizeit ist "Jugendpension Müllauerhof"

Sommerfreizeit ist "Bikeaction"

Sommerfreizeit ist "Familienentspannung"

Winterfreizeit ist "Familienspaß"

Winterfreizeit im "Skicircus"

Sommerfreizeit ist "Saalbach Hinterglemm"

Winterfreizeit ist "Saalbach Hinterglemm"

Winterfreizeit ist "Snowpark"

Winterfreizeit ist "Pulverschnee"

Mountainbiketour in Saalbach-Hinterglemm für Einsteiger

von Christian Müllauer (Kommentare: 0)

Mountainbiken im Bikecircus Saalbach Hinterglemm

Bei dieser Bikerunde sollte man sich 3 Stunden einteilen, es besteht aber auch die Möglichkeit zu verkürzen oder das Ganze auszudehnen, Höhenmeter sind ca. 600 zu überwinden. Der Start ist bei der Jugendpension Müllauerhof, von wo man sich am Radweg unmittelbar beim Haus bis nach Saalbach optimal einfahren kann. Die erste Steigung ist nach 2 km durch den Ort und dann in den Spielberggraben Richtung Spielberghaus. Ca. 200 m vorher biegt man links in Richtung Bernkogel ab, wo es bei gleichmäßiger, leichter Steigung im Schatten und wundervollem Panorama zum Speicherteich Wetterkreuz geht. An heißen Tagen findet man hier eine wohltuende Abkühlung bevor es beim kommenden, absolut coolen Teilstück in Richtung Reiteralm nochmals zum Schwitzen wird. Die urige und bikefreundliche Reiteralm ist für eine Pause sehr zu empfehlen, bei bester Bewirtung genießt man das einzigartige Panorama von Saalbach-Hinterglemm. Die Mittelstation am Reiterkogel ist dann noch ca. 1 km entfernt, wo es für die Talabfahrt den Single-Trail "Blue Line" für alle Freeride Neulinge gibt. Natürlich gibt es auch einen Güterweg, sollte man sich doch nicht ganz trauen! In diesem Trail sind einfache Steilkurven und kleine Sprünge eingebaut und so für jeden Mountainbiker geeignet. Man benötigt also keine speziellen Freeride-Räder, sondern kann hier mit seinem Bike das Freeriden testen. Im Zentrum von Hinterglemm angekommen geht es dann am Radweg talauswärts schön locker wieder ca. 6 km retour zur Jugendpension Müllauerhof.

So liebe Bike-Fans, ich fahre diese Runde selber sehr gerne, da man im Einklang mit der Natur abschalten kann und diese Runde nicht so stark frequentiert ist. Es gibt keine so richtig schwierige Stelle, so hat man jederzeit die Situation im Griff. Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 5.